MWK-Projekt

RePlay-DH

Realisierung einer Plattform und begleitender Dienste zum Forschungsdatenmanagement für die Fachcommunity Digital Humanities

Projektbeschreibung

Die grundlegende Idee des Projekts RePlay-DH ist es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei der Arbeit mit Texten so zu unterstützen, dass die Pflege der Daten für eine Nachnutzung ohne erheblichen Mehraufwand möglich ist. Berücksichtigung finden dabei die Nachvollziehbarkeit der Änderungen ("RePlay") und der Verzicht auf das Erlernen komplexer Werkzeuge. Der Lösungsansatz orientiert sich dabei an etablierten Modellen aus der Software-Entwicklung. Eine direkte Nutzung von Versionsverwaltungssystemen wie Git ist nicht nur sehr komplex, sondern erlaubt den Nutzern auch zu viele Freiheiten, die Standardisierungen im Wege stehen. Der RePlay-DH-Client setzt daher oberhalb dieser Systeme an, vereinfacht die Nutzung und stellt Vollständigkeit und Konformität sicher. Dies eröffnet die Möglichkeit, die für die Nachnutzung entscheidenden Metadaten bereits bei der Genese zu erfassen und somit eine Dokumentation für sich und andere bereits im Forschungsprozess sicherzustellen. Schnittstellen zu den an der Universität vorhandenen zentralen Infrastrukturangeboten erleichtern das Veröffentlichen und Archivieren der Forschungsergebnisse.

Exemplarisch wurde der RePlay-DH-Client zusammen mit Forschenden aus der Computerlinguistik an der Universität Stuttgart erarbeitet. Die in diesem Forschungsprojekt gesammelten Erkenntnisse und Prinzipien können auch auf andere textverarbeitende Disziplinen übertragen werden.

Der RePlay-DH-Client kann über GitHub heruntergeladen werden.

Projektpartner

Universität Stuttgart:

Universitätsbibliothek (UB) Stuttgart: Dr. Helge Steenweg,

Institut für maschinelle Sprachverarbeitung (IMS), Clarin-D-Zentrum: Prof. Dr. Jonas Kuhn

Universität Ulm:

Institut für Organisation und Management von Informationssystemen: Prof. Dr.-Ing. Stefan Wesner

Kommunikations- und Informationszentrum (Team Forschungsdatenmanagement): Uli Hahn

Laufzeit

01.01.2016 - 30.06.2019

Kontakt

Dieses Bild zeigt  Sibylle Hermann
Dipl.-Ing.

Sibylle Hermann

Fachreferentin für FDM

Zum Seitenanfang