Datenveröffentlichung auf DaRUS

Zitierbare Veröffentlichung von Daten und Code

Der Veröffentlichungsworkflow

Auf DaRUS, dem Datenrepositorium der Universität Stuttgart, können Sie Forschungsdaten verschiedener Art strukturiert beschrieben ablegen und auch zitierbar veröffentlichen. Jede Publikation bekommt eine eindeutigen Identifier in Form einer DOI zugeordnet, ist weltweit verfügbar und wird auch in gängigen Suchindices gefunden. 

Um die Qualität der veröffentlichten Daten zu sichern, durchlaufen alle zu veröffentlichten Datensätze einen dreistufigen Prozess. Zunächst sollte der Autor, bzw. Depositor des Datensatzes sowohl Daten auf Nutzbarkeit und die Metadaten auf Vollständigkeit und Sinnhaftigkeit prüfen und die Zustimmung aller weiteren beteiligten Akteure zur Veröffentlichung einholen. Durch einen Klick auf "Submit for Review" wird der entsprechende Datensatz eingereicht.

In einem weiteren Schritt sollte der Datensatz noch von einem inhaltlichen Kurator einmal gegengecheckt werden, bevor der Datensatz innerhalb der Bibliothek vom DaRUS-Team noch einmal auf formale Konsistenz und Vollständigkeit geprüft und schließlich freigegeben wird. Die folgenden Checklisten geben eine Hilfestellung für Autoren und Kuratoren. 

Die Rückmeldung durch das DaRUS-Team geschieht in der Regel innerhalb von 3 Werktagen. Planen Sie anschließend noch etwas Zeit für die Überarbeitung mit ein.

 

Checkliste für Autoren

Rechtliche Fragen:

  • Urheberrecht:
    • Sind alle Beitragende als Author oder Contributor aufgeführt?
    • Sind alle Beteiligten mit Veröffentlichung einverstanden?
    • Sind Teile der Daten urheberrechtlich geschützt (z.B. Bilder, Texte, Datenbanken) von Dritten? 
      • Falls ja, liegt eine Erlaubnis/Lizenz zur Nutzung, bzw. Veröffentlichung vor? 
  • Datenschutz:
    • Sind die Daten personenbeziehbar? Falls ja, :
      • Können die Daten anonymisiert werden?
        • Falls ja, anonymisieren.
        • Falls nein, liegt eine Einverständniserklärung zur Veröffentlichung der Daten der betroffenen Personen vor?
  • Unterliegen die Daten einer Geheimhaltungsvereinbarung?
  • Läuft aktuell eine Patentanmeldung, die sich auf die Daten/Resultate bezieht?
  • Erlaubt die vergebene Lizenz die erwünschte Nutzung der Daten?

Metadaten:

  • Ist eine langfristig erreichbare E-Mail-Adresse als contact eingetragen (idealerweise eine Funktionsadresse am Institut oder die Kontaktadresse eines langfristig angestellten Mitarbeiters)?
  • Ist beim Autor ein Identifier hinterlegt (ORCID)?
  • Sind die Metadaten ausreichend, um den Datensatz verstehen und nachnutzen zu können (insbesondere Informationen zum Forschungsgegenstand, der erhobenen Variablen (engineering metadata) und des Forschungsprozesses (process metadata)?
  • Sind Information zur Finanzierung (insbesondere bei öffentlich geförderten Projekten) hinterlegt?

Daten:

Checkliste für Kuratoren

Rechtliche Fragen:

  • Unterliegen die Daten einer Geheimhaltungsvereinbarung?
  • Läuft aktuell eine Patentanmeldung, die sich auf die Daten/Resultate bezieht?
  • Erlaubt die vergebene Lizenz die erwünschte Nutzung der Daten?

Metadaten:

  • Ist eine langfristig erreichbare E-Mail-Adresse als contact eingetragen?
  • Sind die Metadaten ausreichend, um den Datensatz verstehen und nachnutzen zu können?
  • Beinhalten die fachspezifischen Metadaten sinnvolle und stimmige Werte:
    • Measured Variables
    • Controlled Variables
    • Force Field Variables
    • System Parameters
    • System or Phase Components
    • Spacial Resultion
    • Temporal Resolution
    • Flows
    • Boundary Parameters
    • Boundary Conditions
     

Daten:

  • Sind die Daten in einem offenen und/oder in der Community üblichen Dateiformat gespeichert?
  • Sind die Daten lesbar/ausführbar?
  • Ist nachvollziehbar, wofür die Daten verwendet werden können?
Zum Seitenanfang